Beiträge

Die Elternbeiträge werden von der politi­schen Gemeinde festgesetzt. Für die Re­gelöffnungszeit ist der Kitabei­trag nach dem Einkommen der Eltern gestaffelt. Die Sonderöffnungszeiten werden pro halbe Stunde gesondert be­rechnet. Das letzte Kitajahr vor der Einschulung ist beitragsfrei.

Der Elternbeitrag und das Getränkegeld werden für den laufenden Monat per Einzugsermächtigung abge­bucht. Der Elternbeitrag ist während des gesamten Kitajahres (01. August bis 31. Juli), auch in den Ferien und Krankheitszeiten, zu entrichten. Wer aus wirtschaftlichen Gründen nicht in der Lage ist, den vollen Elternbeitrag zu zahlen, kann bei der politischen Ge­meinde/örtlichem Sozialamt einen Antrag auf Ermäßigung oder Übernahme der Kosten stellen. Dieser Antrag ist je­weils zu Beginn des Kitajahres neu zu stellen. Die Sorgeberechtigten sind verpflichtet, alle zur Berechnung des Beitrages erforderlichen Angaben zu machen und zu belegen. Kann der zu­treffende Betrag wegen fehlender oder unvollständiger Angaben nicht ermittelt werden, wird der Höchstbetrag erhoben.

Nebenkosten, die nicht im Beitrag enthalten sind, z. B. Malstifte, Beträge für Feste, Feiern  und besondere Veranstaltungen wie Aus­flüge, Übernachtungen usw., werden mit den Elternvertretern abgesprochen und von den Erzieherinnen des Kindes eingesammelt.